Logo Rathaus Logo Museum Logo Schloss Logo Park Logo Töpfer Logo Bildung Icon Muldetal

Bebauungspläne

Bebauungsplan Schwaben

Öffentliche Bekanntmachung

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zum
Bebauungsplan „Am Sportplatz", OT Schwaben, Stadt Waldenburg

Der Stadtrat der Stadt Waldenburg hat in öffentlicher Sitzung am 14.08.2018 den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans „Am Sportplatz", OT Schwaben in der Fassung 07/2018 einschließlich Begründung und Umweltbericht gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Der Bebauungsplan Wohngebiet „Am Sportplatz" im OT Schwaben ist seit 1996 rechtskräftig. Bisher erfolgte keine Umsetzung des Wohnungsbaustandortes. Die gesamte Fläche ist unbebaut. Durch den BBP besteht Baurecht für ca. 22 WE.
Mit der 1. Änderung des Bebauungsplans wird das Baugebiet auf die Bebauung einer Teilfläche des Flurstücks 47/1 reduziert. Die Anzahl der zu errichtenden WE wird auf insgesamt 2 reduziert. Die Zufahrt zum Plangebiet ausgehend von der Waldenburger Straße (K 7373) einschließlich der Brücke besteht bereits und ist öffentlich gewidmet.

Die Aufstellung des Bebauungsplans wird unter Einbeziehung der Vorschriften zur Umweltprüfung (§ 2 (4) BauGB) mit Umweltbericht (§ 2a BauGB) durchgeführt.

Aufgrund eines formellen Fehlers wird die öffentliche Auslegung der Planunterlagen in der Fassung 07/2018 wiederholt.
Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und Umweltbericht sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen

liegen in der Zeit vom 07.12.2018 bis 11.01.2019

im Rathaus der Stadt Waldenburg, Markt 1, Bauamt während der nachfolgend genannten Sprechzeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

Montag 9.00 - 12 Uhr
Dienstag 9.00 - 12 Uhr und 13 - 18 Uhr
Mittwoch 9.00 - 12 Uhr
Donnerstag 9.00 - 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
Freitag 9.00 - 11 Uhr

Es sind folgende umweltbezogene Informationen auf der Grundlage des Umweltberichts und der Stellungnahmen, die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Behörden nach § 3(1) BauGB eingegangen sind, verfügbar:

Stellungnahme des Landratsamtes Zwickau vom 27.06.2018,

 

Schutzgut
Art der vorhandenen Information

Mensch /

Immissionsschutz

- bei Umsetzung der Planung sind baubedingt zeitweise Immissionen durch Staub, Lärm für die Bewohner in angrenzenden Bereichen zu erwarten,

- die Belastung der Anwohner der umliegenden Wohngebäude durch zusätzlichen Fahrverkehr ist gering,

- Festsetzung als reines Wohngebiet, keine Emissionen durch umliegende Nutzungen oder Verkehr zu erwarten

Stellungnahme des Landratsamtes Zwickau,
Untere Immissionsschutzbehörde vom 27.06.2018
- zur Planung bestehen keine Bedenken

Boden /

Bodenschutz

- Reduzierung der Flächeninanspruchnahme durch Rücknahme von Baurecht,

- bauliche Vorprägung des Plangebietes durch ehemalige Hofanlage,

- Erhaltung unverbauter Bodenflächen

Stellungnahme des Landratsamtes Zwickau,
SG Abfall, Altlasten, Bodenschutz vom 27.06.2018
- keine Einwände zur Planung
- Plangebiet ist nicht als Altlastenverdachtsfläche registriert

Wasser /

Wasserschutz

- Reduzierung der Flächeninanspruchnahme durch Rücknahme von Baurecht,

- Erhaltung unversiegelter Flächen,

- Beachtung der Abflussbahn des Oberflächenwassers bei Festsetzung der Baufläche

- Abwasserbehandlung durch vollbiologische Kläranlage, kein Anschluss an öffentliche Abwasseranlagen

Stellungnahme des Landratsamtes Zwickau,
Untere Wasserbehörde vom 27.06.2018
- im Plangebiet liegt eine Abflussbahn des Oberflächenwassers von den Feldflächen zum Gewässer

Pflanzen und Tiere /

Naturschutz

- Reduzierung der Flächeninanspruchnahme durch Rücknahme von Baurecht, bauliche Vorprägung des Plangebietes, Erhaltung unversiegelter Flächen,

- Reduzierung der GRZ auf 0,3 (Obergrenze 0,4),

- Eingriff kann im Plangebiet ausgeglichen werden,

- Erhaltungsfestsetzung von Gehölzen im Randbereich,

- Festsetzung zum Anpflanzen von Gehölzen

Stellungnahme des Landratsamtes Zwickau,
SG Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft vom 27.06.2018
- keine Einwände zur Planung

Klima /

Klimaschutz

- es sind keine wesentlichen Auswirkungen auf das Klima zu erwarten

Kultur- und sonstige Sachgüter

- Lage in archäologischem Relevanzbereich (historische Dorflage), archäologische Funde sind

nicht auszuschließen

 

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf schriftlich oder während der Auslegungszeiten mündlich zur Niederschrift im Bauamt der Stadt vorgebracht werden.

Gemäß §4a Abs. 4 Satz 1 BauGB werden die Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung nach § 3 (2) BauGB und die auszulegenden Unterlagen zusätzlich über das Internetportal der Stadt Waldenburg unter www.waldenburg.de sowie über das Beteiligungsportal des Landes Sachsen unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de zugänglich gemacht.

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Waldenburg, den 23.11.2018

Pohlers
Bürgermeister