Logo Rathaus Logo Museum Logo Töpfer Logo Park Logo Bad/Sauna Logo Bildung Icon Muldetal Logo Schloss

Europäisch-Humanistische Bildungsstiftung Waldenburg

Die Europäisch-Humanistische Bildungsstiftung Waldenburg wurde 2007 errichtet. Sie fördert die Einrichtungen des Trägers des Europäischen Gymnasiums Waldenburg und hat sich unter anderem folgende Ziele gesetzt:

Natur- und gesellschaftswissenschaftliche Fächer sollen in einer Fremdsprache unterrichtet, die Schulpartnerschaften ausgebaut werden. Langfristig wollen wir unseren Schülern Auslandsjahre in Europa ermöglichen, die bei uns als geleistetes Schuljahr anerkannt werden. Im Gegensatz zur derzeitigen Situation müssten Schuljahre dann nicht zweifach absolviert werden. Neben den bereits bestehenden Sprachzertifikaten sollen weitere international anerkannte Abschlüsse angeboten werden.

Die Stiftung setzt sich für Projekte ein, innerhalb derer Schüler mit der Hochschul- und Wirtschaftswelt in Berührung kommen. Sie können so schon frühzeitig ein Verständnis für ihren zukünftigen Weg entwickeln und damit zielgerichteter ihre weitere Ausbildung in die eigene Hand nehmen.

Mit Stipendien soll Schülern aus sozial schwächeren Familien die dauerhafte Teilhabe am Schulleben ermöglicht werden. Zusätzlich sollen hochbegabte oder kulturell und am Gemeinwohl besonders orientierte deutsche sowie vielversprechende ausländische Schüler gefördert werden.

Zur Umsetzung dieser und weiterer Zwecke haben die Gründungsstifter – allesamt Bürger aus unserer Region – ein Stiftungskapital in Höhe von 55.000 EUR aufgebracht, das zwischenzeitig auf 68.000 EUR angewachsen ist. Dieses Stiftungsvermögen wird durch den Vorstand der Stiftung verwaltet. Das Stiftungskapital darf dabei nicht angetastet werden; die Stiftungsziele können nur mit den aus dem Kapital erzielten Erträgen verfolgt werden. Da das Stiftungskapital zur Umsetzung der genannten Ziele noch zu gering ist, werden weitere Stifter gesucht.

Das den Vorstand kontrollierende Kuratorium der Stiftung setzt sich aus unseren Schulen eng verbundenen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen. Die Stiftung unterliegt der Aufsicht der Stiftungsbehörde und des Finanzamts.

Kontakt

Europäisch-Humanistische Bildungsstiftung Waldenburg
Altenburger Straße 44a
08396 Waldenburg

Tel.: 037608-40 20 010
vorstand@eurogymnasium-waldenburg.de

Vorstand

Harald Evers, Stephan Grünwald, Steve Uhlig

Kuratorium

Bauconzept Planungsgesellschaft mbH, Lichtenstein (Ansprechpartner: Herr GF Bert Hoffmann), Ulrike Dost, RA Harald Evers, LL.M. (Vorsitzender), StB Helmut Fanghänel, RA Reinhard Lochmann (stellvertretender Vorsitzender), Bernd Pohlers, Michael J. Thate, Prof. Dr. Dr. h.c. Dietrich R.T. Zahn

 

Informationen zur Corona-Situation und zur Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Waldenburg

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die weltweite Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus) wurde am 11.03.2020 von der Weltgesundheitsorganisation zu einer Pandemie erklärt. Alle staatlichen Ebenen müssen weitgreifende kontaktreduzierende Maßnahmen ergreifen, um die hohe Ausbreitungsdynamik des Coronavirus soweit wie möglich einzudämmen. Soziale Kontakt sollten derzeit wenn möglich vermieden werden. Zweck ist es, Leben und Gesundheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft vor den Gefahren durch die Infektionskrankheit zu schützen.

Vor diesem Hintergrund ordnet die Stadt Waldenburg folgende Maßnahmen an:

Ab Dienstag, 17. März 2020 sind sämtliche städtischen Einrichtungen geschlossen.

Dies betrifft:

  • Rathaus: Für den allgemeinen Publikumsverkehr bleibt das Rathaus geschlossen. Nur in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten sind Termine möglich, dies aber auch nur nach voriger Anmeldung per E-Mail oder Telefon.
  • Museum- Naturalienkabinett
  • Saunastube Waldenburg
  • Spielplätze, Sportplätze, Turnhallen
  • öffentliche Toilette im Lustgarten

Die Kontaktdaten der jeweils zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie in folgendem Formular. Alle Anliegen werden zügig bearbeitet.

Hinweis: Ohne vorherige Terminvereinbarung ist eine Dienstleistung nicht möglich. Als unabweisbar gelten Kontakte zur Verwaltung, wenn eine unmittelbare persönliche oder wirtschaftliche Gefährdungslage für die jeweilige Person droht oder diese rechtlich vorgeschrieben ist oder die in dringenden Fällen nicht telefonisch zu erledigen ist. Darüber hinaus werden die Dienstleistungen des Meldewesens bis auf weiteres ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten. Von spontanen Besuchen ist bitte abzusehen.

Laufzeit: Die Maßnahmen gelten zunächst bis einschließlich 19.04.2020.

Alle weiteren Informationen zur Corona-Virus-Situation finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Mitteilungen