Icon Rathaus Icon Museum Icon Töpfer Icon Park Icon Bad/Sauna Icon Bildung Icon Muldetal Icon Schloss

Aktuelles und wichtige Mitteilungen

Informationen zu den Elternbeiträgen für die Betreuung von Kindern im Hort der Altstädter Schule und in den Kindertagesstätten (Stand 20.01.2021)

Verfahrensweise hinsichtlich der Zahlung von Elternbeiträgen für den Hort der Altstädter Schule Waldenburg:

In den Monaten Januar und Februar 2021 ist zunächst kein Elternbeitrag zu entrichten. Bei einem vorhandenen Lastschriftmandat nimmt die Stadt Waldenburg im Januar und Februar keine Abbuchung vor. Eltern, die Daueraufträge eingerichtet haben oder die Einzahlung selbst vornehmen, werden gebeten, die Zahlung für Januar und Februar 2021 zu stoppen beziehungsweise nicht auszuführen. Falls doch eine Zahlung ausgelöst wurde, wird der Betrag später zurückgezahlt.
Eltern, welche für ihre Elternbeiträge eine Zahlung des Jugendamtes erhalten, haben diese an die Stadt Waldenburg weiterzuleiten.
Eltern, die ab dem 14.12.2020 eine Notbetreuung für systemrelevante Berufe in Anspruch genommen haben, müssen Elternbeiträge entrichten. Für die Dauer der Notbetreuung erfolgt eine taggenaue Abrechnung der Elternbeiträge. Die endgültige Berechnung der Elternbeiträge erfolgt nach Wiederaufnahme des Regelbetriebes der Einrichtungen.

Regelungen für Einrichtungen in freier Trägerschaft:

Die freien Träger regeln die Abrechnung und eventuelle Rückerstattung von Elternbeiträgen jeweils in eigener Verantwortung. Eltern, welche für ihre Elternbeiträge eine Zahlung des Jugendamtes erhalten, haben diese an den Träger ihrer Kindertagesstätte weiterzuleiten.

 

Elternbrief und Erzieherbriefe vom Hort der Altstädter Schule

Liebe Eltern,

nachfolgend erhalten Sie einen Elternbrief aus dem Hort der Altstädter Schule Waldenburg zu den Winterferien.

Außerdem verteilen wir, wie im Elternchat angekündigt, einen kleinen Grußbrief der Erzieher an die Kinder ihrer jeweiligen Klassen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Ausfüllen der kleinen Anhänge für unsere Portfolios.

Herzliche Grüße senden Euch die Erzieher vom Hort der Altstädter Schule

Notbetreuung in Grundschulen und Horten ab 14.12.2020

Mit Schreiben vom 8. Dezember 2020 hat das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) die Schulleitungen darüber informiert, dass ab 14. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 in allen Schulen eine häusliche Lernzeit zu planen ist. Danach soll ab dem 11. Januar 2021 möglichst vollumfänglich wieder im Präsenzunterricht gearbeitet werden.

In Grundschulen wird eine Notbetreuung während der üblichen Unterrichtszeiten durch Lehrkräfte und während der üblichen Hortzeiten durch die Erzieher abgesichert. Dies gilt jedoch nicht am 21. und 22. Dezember 2020. Da diese beiden Tage nicht unter die Schließungsverfügung fallen, sondern es hier bei der bereits geregelten Ferienregelung bleibt, wird die Notbetreuung an diesen beiden Tagen durch die Horte sichergestellt.

Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung ist das Formblatt zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit zu verwenden. Das ausgefüllte Formblatt ist der Schule oder der Einrichtung der Kindertagesbetreuung vorzulegen. Die anspruchsberechtigten Personengruppen können den Anlagen 1 und 2 der Sächsischen Corona-Schutzverordnung entnommen werden.

Informationen zur Corona-Situation

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die weltweite Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus) wurde am 11.03.2020 von der Weltgesundheitsorganisation zu einer Pandemie erklärt. Alle staatlichen Ebenen müssen weitgreifende kontaktreduzierende Maßnahmen ergreifen, um die hohe Ausbreitungsdynamik des Coronavirus soweit wie möglich einzudämmen. Soziale Kontakt sollten derzeit wenn möglich vermieden werden. Zweck ist es, Leben und Gesundheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft vor den Gefahren durch die Infektionskrankheit zu schützen.

 

Alle allgemeinen Hinweise und amtlichen Bekanntmachungen des Freistaates Sachsen finden Sie auf der folgenden Internetseite:

www.coronavirus.sachsen.de

 

Hinweis:

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus möglichst zu vermeiden möchten wir Sie bitten Folgendes zu beachten:

Sollten Sie Erkältungssymptome zeigen, rufen Sie bitte bei Ihrem Hausarzt an und vereinbaren einen Hausbesuch bzw. wenden Sie sich an den hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter der

Rufnummer 116 117.

Dasselbe gilt, wenn Sie mit einer infizierten Person Kontakt hatten und ebenfalls Erkältungssymptome zeigen.

Bitte suchen Sie in diesen Fällen Ihren Hausarzt NICHT persönlich auf, sondern nehmen Sie telefonischen Kontakt auf.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

Notfallrufnummer der Stadt Waldenburg - ***Achtung: geänderte Erreichbarkeitszeiten***

Für dringende Notfälle und für Menschen, die aufgrund der Coronavirus-Situation in Notlagen geraten sind, hat die Stadt Waldenburg folgende Notfallrufnummer eingerichtet:

037608 / 12323

Diese Rufnummer ist montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt.

 

Außerdem hat der Landkreis Zwickau ein "Service Telefon Corona Virus"

eingerichtet, welches Sie unter der folgenden Rufnummer erreichen:

0375 / 4402 - 21111

Diese Rufnummer ist Mo, Mi, Do 8 - 16 Uhr, Di 8 - 18 Uhr, Fr 8 - 14 Uhr besetzt.

 

Das Gesundheitsamt des Landkreises Zwickau erreichen Sie unter der folgenden Rufnummer:

0375 / 4402 - 22400 oder 22401

oder

per E-Mail unter gesundheitsamt@landkreis-zwickau.de

Die Corona-Hotline des Heinrich-Braun-Klinikums Zwickau erreichen Sie unter der folgenden Rufnummer:

0375 / 5155 1500

Die Corona-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Zwickau erreichen Sie unter der folgenden Rufnummer:

0375 / 5901 900

 

 

 

 

 

Informationen zum neuen Personalausweis

Seit dem 1. November 2010 hat der neue Personalausweis im Scheckkartenformat den bisherigen Personalausweis abgelöst. Das neue Dokument, Ihre wichtigste Karte, wurde gegenüber Ihrem alten Ausweis mit einigen hilfreichen Neuerungen versehen. Mit dem innovativen Ausweisdokument setzt Deutschland neue Maßstäbe im Identitätsmanagement.

Wie schon der bisherige Ausweis enthält auch das neue Dokument zahlreiche Sicherheitsmerkmale. Diese Merkmale machten schon den bisherigen Ausweis zu einem der fälschungssichersten Dokumente der Welt. Diese Standards werden mit dem neuen Personalausweis nicht nur übernommen, sondern noch verbessert.

Ihr neuer Personalausweis bietet Ihnen die Möglichkeit, die herkömmliche Nutzung von Ausweisen aus der „Papierwelt“ in die digitale Welt zu übertragen. Mit neu geschaffenen Funktionen bietet er Ihnen viele Einsatzmöglichkeiten vor allem im Internet.

Wenn Sie mehr über den neuen Ausweis mit seinen neuen Möglichkeiten erfahren möchten, können Sie sich hier auf den Seiten des Personalausweisportals umfassend informieren.
Benutzen Sie dafür den unteren Link.

Informationen zur Beantragung eines Führungszeugnisses