Logo Rathaus Logo Museum Logo Töpfer Logo Park Logo Bad/Sauna Logo Bildung Icon Muldetal Logo Schloss

Mühle LangenchursdorfMühle langenchursdorfMühle langenchursdorfMühle langenchursdorf

Mühle Langenchursdorf

Langenchursdorf, von Kolonisten vor rund 800 Jahren als Bauerndorf gegründet, besaß erstmals eine Vielzahl an Mühlen. Erhalten geblieben davon sind die Mühle Langenchursdorf sowie das noch arbeitende Sägewerk Uhlmann.

Die ehemalige Getreidemühle blickt auf eine ganz eigene Geschichte zurück.1564 wurde erstmals an dieser Stelle zunächst ein Hammerwerk erwähnt. Es gehörte zum sogenannten "Alten Hammergut". Im Hammergut wurde das in unmittelbarer Nähe gewonnene Raseneisen verhüttet und aufbereitet und den im Ort ebenfalls zahlreich vorhandenen Schmieden zur Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt. Erst später erfolgte der Umbau zur Getreidemühle. Im 20. Jh. war die Mühle im Besitz der Familie Habermann, die aus Neustadt an der Dosse hierher zog.

In dritter Generation betrieb Frau Charlotte Habermann die Mühle noch bis 1993/94 und schrotete und quetschte Futtermittel. Der lange Betrieb der Mühle hat einen Großteil der Technik im funktionstüchtigen Zustand erhalten. Sie soll nunmehr als technischs Denkmal erhalten werden und ist der Öffebntlichkeit zugänglich.

Die Mühle lädt im Jahr zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Neben Ausstellungen und Lesungen auch zu Filmabenden und Sonderführungen durch das technische Museum.

Ein umfangreiches Angebot für Kinder wird häufig auch von Schulklassen genutzt. Die Kinder können selbst ein Brot nach unserer Hausrezeptur backen und erfahren viel über die Müllerei.

Die Mühle verfügt auch über eine Ferienwohnung mit 6 Betten.

Ansprechpartner: Dr. Maria Doege
Straße: Waldenburger Straße 46
PLZ Ort: 09337 Langenchursdorf
Telefon: 037608/15562
E-Mail: Doege-LC@t-online.de
Homepage: www.muehle-langenchursdorf.de

 

Museum & Ferienwohnung  
Zimmeranzahl:
  • 1 Ferienwohnung mit 3 Doppelzimmer
Preise:
  • Ferienwohnung: ab 60,00€
  • bis zu 10 % Familienrabatt 
  • Eintritt Museum:
    • Erw. 2,50 €
    • Kinder ab 6 Jahre 1,00 €
    • Gruppenführungen, Familienkarte 4,00 €
Öffnungszeiten Museum:
  • Mo. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr, 15.00 - 18.00 Uhr
  • bei vorheriger Anfrage für Gruppen jederzeit
 Sonstige Angebote:
  • Mühle als Veranstaltungsraum mietbar ab 150,00 € mit Organisation Ihrer Feier
  • Haustiere auf Anfrage

 

Informationen zur Corona-Situation und zur Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Waldenburg

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die weltweite Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus) wurde am 11.03.2020 von der Weltgesundheitsorganisation zu einer Pandemie erklärt. Alle staatlichen Ebenen müssen weitgreifende kontaktreduzierende Maßnahmen ergreifen, um die hohe Ausbreitungsdynamik des Coronavirus soweit wie möglich einzudämmen. Soziale Kontakt sollten derzeit wenn möglich vermieden werden. Zweck ist es, Leben und Gesundheit des Einzelnen wie der Gemeinschaft vor den Gefahren durch die Infektionskrankheit zu schützen.

Vor diesem Hintergrund ordnet die Stadt Waldenburg folgende Maßnahmen an:

Ab Dienstag, 17. März 2020 sind sämtliche städtischen Einrichtungen geschlossen.

Dies betrifft:

  • Rathaus: Für den allgemeinen Publikumsverkehr bleibt das Rathaus geschlossen. Nur in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten sind Termine möglich, dies aber auch nur nach voriger Anmeldung per E-Mail oder Telefon.
  • Museum- Naturalienkabinett
  • Saunastube Waldenburg
  • Spielplätze, Sportplätze, Turnhallen
  • öffentliche Toilette im Lustgarten

Die Kontaktdaten der jeweils zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie in folgendem Formular. Alle Anliegen werden zügig bearbeitet.

Hinweis: Ohne vorherige Terminvereinbarung ist eine Dienstleistung nicht möglich. Als unabweisbar gelten Kontakte zur Verwaltung, wenn eine unmittelbare persönliche oder wirtschaftliche Gefährdungslage für die jeweilige Person droht oder diese rechtlich vorgeschrieben ist oder die in dringenden Fällen nicht telefonisch zu erledigen ist. Darüber hinaus werden die Dienstleistungen des Meldewesens bis auf weiteres ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten. Von spontanen Besuchen ist bitte abzusehen.

Laufzeit: Die Maßnahmen gelten zunächst bis einschließlich 19.04.2020.

Alle weiteren Informationen zur Corona-Virus-Situation finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Mitteilungen